54ED290C-F2CA-4073-B3FB-5CC7291A1E62_edi

Werdegang 

Die 29 - jährige Berlinerin Charlotte Kuhrt setzt sich nicht nur im Netz für neue Körperbiler und Selbstliebe ein, sondern blickt auch auf langjährige Erfahrung in der Modebranche zurück.

 

Ihr Werdegang begann 2013 als Make-up Artistin und Modelbookerin, nachdem sie anschließend ein Jahr den Westberliner Ableger von „Jacks Beauty Department“als Make-up Artistin leitete, zog es Charlotte 2016 für 2 Jahre nach Hamburg. Dort begann sie erneut intensiv als Plus-Size Model zu arbeiten und betreute als Art Direktorin diverse Fashion und Beauty Produktionen.

Nebenbei baute Charlotte kontinuierlich ihre Community auf Instagram auf, hier spricht sie vorrangig über Themen wie Selbstliebe, Achtsamkeit und mentale Gesundheit. Hier fließen ihre eigene Geschichte und ihre

Erfahrungen im Alltag mit ein und Charlotte überzeugt vor allem mit Ehrlichkeit und Nahbarkeit. Als sie im Januar 2018, nach einem kleinen Zwischenstopp in London, wieder nach Berlin zurückkehrte entschloss Charlotte sich, ihre Modelagenturen zu verlassen und sich vollkommen

auf ihren Auftritt in den sozialen Netzwerken zu fokussieren.

 

So ist sie nicht nur Bloggerin, sondern spricht auf Panel Diskussionen oder als Podcastgast über ihre Erfahrungen als Frau mit großer Größe.

Aber auch als Art Direktorin konzipiert Charlotte weiterhin Editorials oder berät Kunden zum Thema Diversity. Im Dezember 2018 überschritt Charlotte die 100k Grenze bei Instagram und zählt so zu den Reichweitenstärksten Fürsprecher*Innen für Selbstliebe Deutschlands.

Arbeitsfelder

Charlotte arbeitet neben ihrer Tätigkeit als Model und Körperaktivistin, als Art Direktorin und berät Kunden in den Themenbereichen Diversity und Plus Size Mode. Außerdem schreibt sie eine Kolumne für die deutsche Ausgabe der Glamour.